How Platform Cooperatives fit the Landscape of ESG and Socially Responsible Investing

free for commercial use, no attribution re-quired

Sustainable investing is rapidly increasing in popularity shifting investors’ focus towards additional investment criteria next to financial returns. This paradigm shift could also bene-fit platform cooperatives as new financing opportunities open up. Platform cooperatives like Fairbnb strongly promote sustainability and social values and therefore fit ESG invest-ment criteria, but even better suit socially responsible investing approaches. (Deutsche Version im Blogpost enthalten)

As explained in our Blogpost Calls for sustainable investments are getting louder ESG investing is on a significant rise in the asset management industry and platform cooperatives could benefit from this increased popularity, helping to solve their difficulty to find suitable financing opportunities. To better show the connection, in this blogpost, we elaborate further on environmental, social and governance (ESG) criteria, the differences to socially responsible investing and then return to how platform cooperatives fit this landscape. 

 

What ESG Investing is about

MSCI, one of the largest financial index providers, defines ESG investing as “the consideration of environmental, social and governance factors alongside financial factors in the investment decision-making process” (https://www.msci.com/what-is-esg). 

For better understanding, MSCI specifies different sub-categories for the three factors: 

  • Environmental includes climate change concerns, protecting natural resources, reducing pollution and waste and supporting environmental opportunities like renewable energy
  • The social factor is concerned with the way employees are treated, product safety, data protection, controversial sourcing and again encourages to support social opportunities like providing access to healthcare
  • Governance has only two sub-categories: corporate governance including criteria like board diversity and corporate behavior

In practice, investors rely on ESG scores or indices of ESG research companies and usually exclude companies from their investment set, which do not fulfill defined criteria. A very common example here is that ESG indices usually exclude arms manufacturers or tobacco companies. 

 

Socially Responsible Investing approaches investment opportunities differently

The difference between ESG investing and socially responsible investing (SRI) is not always clearly drawn, for example MSCI uses ESG investing synonymously with socially responsible investing. Others make a distinction between the two approaches like Samuel Adams, the CEO of Vet Asset Management, an ESG fund manager. 

Adams points out, in his article The Difference Between SRI and ESG Investing published on Advisor Perspective in December 2018, that there are generally two approaches to investing: a value driven approach, and a values driven approach. Adams classifies ESG as value driven and SRI as values driven. He writes in the article that “ESG strategies aim to maximize financial return for the risk taken. They put financial return first, before any other issues are addressed”. On the other hand, SRI and the values-driven-strategy“ consider financial return after the investors’ values have been satisfied”.

 

How Fairbnb fits the landscape of ESG and SRI

To make the thought-process and distinction more clearly, we will apply Adam’s framework to the platform cooperative Fairbnb. We introduced Fairbnb in our blogpost from November 25th 2019, but in short Faribnb is a platform cooperative, which tries to add transparency, benefits to the community, and a democratic organization to the classical business model of vacation rental.

If the value driven approach is applied and ESG criteria is used to judge the cooperative, investors will evaluate around the following thoughts: 

  • Fairbnb aims at a financial return as it collects fees for bookings on its platform 
  • Fairbnb allows tenants to donate 50% of their fees to local causes like a community garden or a social project, therefore promoting environmental and social opportunities
  • Fairbnb also fulfills the governance criteria, having implemented democratic process throughout the whole organization. 

As a result, the cooperative emerges as legitimate investment opportunity for investors following the value driven approach. However, the problem for Fairbnb is that competitors are also very likely to be part of the investment opportunity set for an investor following an ESG approach. Airbnb for example is promoting sustainability through home-sharing or social issues with their initiative to offer social-impact experiences. 

If ESG investors make the investment decision in a way Adams predicts, it comes down to the financial return for the risk taken. Airbnb may pose a higher risk regarding governmental or legal issues but the potential financial return at the moment by far outweighs the potential financial return of a cooperative like Fairbnb and a strictly value driven investor is likely to choose Airbnb. 

On the other hand, if the values driven approach and SRI criteria are applied, investors may come to a different decision. According to Adams the core of the values approach is that investor values are prioritized over financial returns. Therefore, if an investor values Fairbnb’s impact on the community, city development or the affordable housing problem stronger than potential financial returns, then Fairbnb is a legitimate investment alternative. This advantage for the cooperative increases, if the investor is an impact investor and explicitly invests to solve, for example, the affordable housing problem. In such a case, Fairbnb is likely to receive the funding.

 

What this means for platform cooperatives

This example might indicate that platform cooperatives have the chance to secure funding from investors prioritizing social and ecological values over financial returns. However, the example follows a very clear distinction between two approaches that in practice is often not as clearly made. As pointed out earlier, MSCI does not make this clear distinction and combines ESG and socially responsible investing under the same roof. Also, MSCI points to a recent survey they conducted which found that the demand for ESG investments is rapidly increasing and that 67% of millennials believe that investments are a way to express political, social and environmental values. This indicates that the new generation of investors is indeed values driven – a trend platform cooperatives might benefit from in future.

 

 

 


 

Die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten steigt stark an und Investoren berücksichtigen zusätzliche Faktoren zum finanziellen Profit, wenn sie Investitionsentscheidungen treffen. Von diesem Paradigmenwechsel könnten auch Plattform Kooperativen profitieren, da sich neue Finanzierungsmöglichkeiten ergeben. Plattform Kooperativen wie Fairbnb setzten sich stark für Nachhaltigkeit und soziale Werte ein und erfüllen daher sehr gut ESG Kriterien. Noch besser erfüllen sie aber die Anforderungen von Investoren, die mit sozialer Verantwortung investieren wollen. 

 

Wie in unserem Blogbeitrag Calls for sustainable investments are getting louder dargestellt, gewinnt Investieren nach ESG Kriterien immer mehr an Bedeutung in der Vermögensverwaltungsbranche und Plattform Kooperativen können von diesem Anstieg in Popularität profitieren. Dies würde das Problem der Kooperativen lösen passende Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Um diesen Zusammenhang besser darzustellen, wollen wir in diesem Blogbeitrag genauer darauf eingehen, was die einzelnen Faktoren von ESG bedeuten, wie sich ESG zum Investieren mit sozialer Verantwortung unterscheidet und abschließend darstellen wie Plattform Kooperativen in dieses Spektrum passen. 

 

Was es mit ESG Investitionskriterien auf sich hat

MSCI, einer der größten Anbieter für Finanzindices, definiert den ESG Investitionsprozess als einen, der „ökologische, soziale und unternehmenskulturelle Faktoren zusätzlich zu den finanziellen Faktoren berücksichtigt“ (https://www.msci.com/what-is-esg).

Um die Faktoren besser greifbar zu machen, definiert MSCI verschiedene Unterkategorien für die drei ESG Kriterien:

  • Ökologisch beinhaltet Bedenken bezüglich des Klimawandels, das Schützen natürlicher Ressourcen, die Reduzierung von Verschmutzungen und Abfällen und das Unterstützen von ökologischen Möglichkeiten, wie erneuerbaren Energien
  • Der soziale Faktor befasst sich damit, wie Mitarbeiter behandelt werden, wie sicher Produkte sind, Datenschutz, umstrittene Beschaffungen und regt Unternehmen dazu an soziale Umstände zu verbessern indem sie sich zum Beispiel für einen besseren Zugang zum Gesundheitswesen einsetzen
  • Der unternehmenskulturelle Faktor hat nur zwei Unterkategorien: Unternehmensführung, welches Kriterien wie Vielfalt im Vorstand beinhaltet und Unternehmensverhalten

In der Praxis nutzen Investoren häufig ESG Bewertungen oder ESG Indices und schließen Unternehmen aus ihren Investionsüberlegungen aus, die vorher definierte Kriterien nicht erfüllen. Ein weitverbreitetes Beispiel ist, dass ESG Indices Waffenhersteller und Tabakunternehmen in den Indices nicht berücksichtigen. 

 

Investieren mit sozialer Verantwortung nährt sich Investitionsmöglichkeiten anders

Der Unterschied zwischen ESG und Investieren mit sozialer Verantwortung (SRI) ist nicht immer ganz klar, MSCI zum Beispiel verwendet die beiden Begriffe gleichbedeutend. Andere definieren einen klaren Unterschied zwischen den Beiden, wie Samuel Adams, Geschäftsführer von Vet Asset Management, einem ESG Fondmanager. 

In seinem Artikel The Difference Between SRI and ESG Investing aus dem Dezember 2018, der bei Advisor Perspective veröffentlicht wurde, schreibt Adams, dass es grundsätzlich zwei Ansätze ans Investieren gibt: einen Wert-getriebenen Ansatz und einen Werte-getriebenen Ansatz. Adams kategorisiert ESG als Wert-getrieben und SRI als Werte-getrieben, mit der Begründung, dass „ESG Strategien darauf ausgerichtet sind die finanzielle Rendite im Rahmen des Risikos zu maximieren. Für ESG Strategien steht die finanzielle Rendite im Vordergrund, bevor andere Faktoren berücksichtigt werden“. Auf der anderen Seite berücksichtigen SRI und der Werte-getrieben Ansatz „finanzielle Renditen erst nachdem die Werte der Investoren erfüllt sind“. 

 

Wie ein Investment in Fairbnb in das Spektrum zwischen ESG und SRI passt

Um die Unterschiede deutlicher zu machen, werden wir Adams Differenzierung auf das Beispiel Fairbnb anwenden. Wir haben Fairbnb in unserem Blogbeitrag vom 25. November 2019 vorgestellt, aber nochmal kurz zusammengefasst ist Fairbnb eine Plattform Kooperative, die versucht Transparenz, Vorteile für die Nachbarschaft und eine demokratische Organisation in der Ferienwohnungsindustrie zu etablieren. 

Wenn der Wert-getriebene Ansatz angewandt wird und ESG Kriterien zu berücksichtigt sind, werden Investoren circa anhand folgender Faktoren beurteilen:

  • Fairbnb möchte einen finanziellen Gewinn erzielen, da Gebühren für Buchungen über die Plattform erhoben werden
  • Fairbnb ermöglicht es Reisenden 50% der Gebühr an eine lokale Organisation oder ein lokales Projekt zu spenden, wie zum Beispiel einen Community-Garten oder ein soziales Projekt. Auf diese Art und Weise fördert Fairbnb das ökologische und soziale Umfeld in den Städten
  • Darüber hinaus erfüllt Fairbnb die unternehmenskulturellen Kriterien, da die Kooperative durchweg demokratische Prozesse etabliert hat

Dies lässt zu dem Schluss kommen, dass Fairbnb eine legitime Investitionsmöglichkeit ist für Investoren, die dem Wert-getriebenen Ansatz folgen. Das Problem für Fairbnb in diesem Szenario ist aber, dass Konkurrenten mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls die Kriterien erfüllen. Airbnb zum Beispiel fördert Nachhaltigkeit durch das Erhöhen der Auslastung von Wohnungen oder soziale Anliegen mit Airbnbs Initiative gemeinnützige Entdeckungen anzubieten. 

Wenn ESG Investoren ihre Investitionsentscheidung so treffen wie Adams es vorhersagt, ist die Entscheidung ein Abwägen der finanziellen Rendite mit dem eingegangenen Risiko. Airbnb hat gegebenenfalls ein höheres Risiko bezüglich juristischer oder unternehmenskultureller Faktoren, dafür ist aber auch die mögliche finanzielle Rendite deutlich größer, verglichen mit Fairbnb. Ein streng Wert-orientierter Investor würde sich daher wahrscheinlich für Airbnb entscheiden. 

Wenn der Werte-getriebene Ansatz zugrunde gelegt wird, mag sich dieses ändern: Nach Adams Definition ist die Grundlage für den Werte-getriebenen Ansatz, dass die Werte des Investors gegenüber finanziellen Renditen priorisiert werden. Stuft ein Investor Fairbnbs Einfluss auf die Nachbarschaft, auf die Stadtentwicklung oder den bezahlbaren Wohnraum höher ein als die finanziellen Renditen, wird Fairbnb eine legitime Alternative. Der Vorteil für Fairbnb verstärkt sich sogar, wenn die Investorin eine Impact-Investorin ist und zum Beispiel das Problem bezahlbaren Wohnraums lösen möchte. In diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass Fairbnb die finanzielle Unterstützung erhält

 

Was bedeutet das Alles für Plattform Kooperativen

Das Beispiel lässt gegebenenfalls zum dem Schluss kommen, dass Plattform Kooperativen nur eine Chance auf Finanzierung von einer kleinen Gruppe an Investoren haben, die Werte finanziellen Renditen vorziehen. Dabei gilt es aber zu beachten, dass das Beispiel der strengen Trennung der zwei Konzepte folgt, die in der Praxis selten so klar gemacht wird. 

Wie vorher schon angesprochen macht MSCI diese klare Unterscheidung nicht und führt ESG und sozialverantwortliches Investieren unter einem Dach. Auch macht MSCI auf eine aktuelle Studie aufmerksam, die herausfand, dass die Nachfrage nach ESG Investments stark ansteigt und 67% der Millenials glauben, dass Investieren ein Weg ist um politische, soziale und ökologische Werte auszudrücken. Das Alles lässt darauf schließen, dass die neue Generation von Investoren in der Tat Werte-orientiert ist – ein Trend von dem Plattform Kooperativen profitieren können.  


24/03/2020

Moritz Krohn